Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
22 ° C - wolkig
» mehr Wetter
Aktuelles
Hanau-Land, Großkrotzenburg: Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe veranstaltet erstes Begegnungscafé+++ 15:08 Uhr +++
Hanau-Land, Nidderau: Heinrich Messerschmidt erhält eine Gedenktfafel+++ 14:46 Uhr +++
Hanau-Land, Gründau-Rothenbergen: Nächtlicher Feuerwehreinsatz: 80 Strohballen in Flammen+++ 12:28 Uhr +++
Hanau-Land, Birstein: Fahrlässige Tötung: Angeklagter zu Bewährungsstrafe verurteilt+++ 12:04 Uhr +++
Hanau-Land, Schöneck: Niddersteg: Ortsbeirat will endlich Ergebnisse sehen+++ 11:39 Uhr +++
Lokales, Steinheim: Ja zum Seniorenwohnen: Ortsbeirat begrüßt Neubau am Kreuzweg+++ 11:12 Uhr +++
Hanau-Land, Wächtersbach: Diebstahl im Supermarkt: Polizei nimmt zwei Personen fest+++ 10:35 Uhr +++
Hanau-Land, Bruchköbel: Spatenstich für 37 Eigentumswohnungen: Fertigstellung Ende 2018+++ 09:35 Uhr +++
Hanau-Land, Ronneburg: Breitband: Gemeinde Ronneburg setzt Telekom unter Druck+++ 19:01 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Viel Zeit zum Netzwerken: Erste Business Lounge in Maintal+++ 18:05 Uhr +++
Aktuelles
Hanau-Land, Großkrotzenburg: Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe veranstaltet erstes Begegnungscafé+++ 15:08 Uhr +++

SEK-Einsatz am Rochusplatz - 52-Jähriger wollte sich anzünden

Großauheim

  • img
    Die Polizei ist mit einem SEK-Team am Rochusplatz in Großauheim im Einsatz. Archivfoto: Hackendahl
  • Die Polizei ist mit einem SEK-Team am Rochusplatz in Großauheim im Einsatz. Symbolbild: Becker

Großauheim. Großeinsatz in Großauheim: Am Rochusplatz hat ein SEK-Team einen verwirrten 52-jährigen Großauheimer festgenommen. Er wurde anschließend in eine psychiatrische Einrichtung gebracht. Der Mann drohte, sich in einem Wohnhaus anzuzünden.

Artikel vom 21. April 2017 - 14:27

Anzeige

Das hatten Nachbarn am Freitag gegen 8.20 Uhr gemeldet. Weil er eine Gefahr für sich und eventuell auch für die Nachbarn darstellte, schickte die Polizei ein SEK-Team nach Großauheim.

Die Spezialisten redeten so lange mit dem Mann, bis dieser die Tür öffnete und festgenommen werden konnte. Anschließend wurde er in eine psychiatrische Einrichtung gebracht

Der Einsatz dauerte rund vier Stunden und war mit erheblichen Behinderungen verbunden. Rochusplatz und Umgebung waren abgesperrt, der Busverkehr musste umgeleitet werden.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.