Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
9 ° C - bedeckt
» mehr Wetter
Aktuelles
Lokales, Hanau: Vorwurf Vergewaltigung: Physiotherapeut steht vor Gericht+++ 21:57 Uhr +++
Hanau-Land, Nidderau: Schildmaid schwingt Schwert: Escrima im Rollenspiel lernen+++ 19:03 Uhr +++
Lokales, Hanau: Stadt und Polizei einig: Hanau ist sicher+++ 16:37 Uhr +++
Sport, Maintal: Michael Raudnitzky verlängert beim FSV Bischofsheim+++ 15:03 Uhr +++
Hanau-Land, BadOrb: Einbrecher klauen Tresor der Toskana Therme+++ 14:38 Uhr +++
Lokales, KleinAuheim: Fahrerflucht: Polizei sucht schwarzen Audi+++ 14:30 Uhr +++
Hanau-Land, Neuberg: Ohne Beute geflohen: Einbrecher richten Schaden an+++ 14:26 Uhr +++
Hanau-Land, Bruchköbel: Josef und Dana Pastor liegen auf gleicher politischen Wellenlänge+++ 11:34 Uhr +++
Lokales, Hanau: Milder Winter tut Straßen und Stadtkasse gut+++ 11:06 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Verletzter Zuschauer wird nach Balkonsturz operiert+++ 09:39 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: Derby: Klarer Sieg der SGB gegen Großkrotzenburg+++ 18:45 Uhr +++
Sport, Hanau: Kreisliga A Hanau: Windecken feiert Aufstieg+++ 18:35 Uhr +++
Sport, Mittelbuchen: FC Mittelbuchen siegt unerwartet deutlich gegen SV Gläserzell+++ 18:17 Uhr +++
Hanau-Land, Main-Kinzig-Kreis: Born to be wild: Zum "Anlassen" gab es das Ja-Wort+++ 17:41 Uhr +++
Aktuelles
Lokales, Hanau: Vorwurf Vergewaltigung: Physiotherapeut steht vor Gericht+++ 21:57 Uhr +++

Wasserbüffel beziehen ihr Sommerquartier

Erlensee

  • img
    Seit Jahren sind die Wasserbüffel gern gesehene Sommergäste in den Weideswiesen. Foto: PM 

Erlensee. Die Erlenseer Wasserbüffelherde kommt zurück in die Weideswiesen. Am Donnerstag um 17 Uhr werden die Tiere wieder ihr Sommerquartier beziehen. 

Artikel vom 19. April 2017 - 10:44

Anzeige

Der Besitzer der Herde, Veit Leinberger, habe mit allen Beteiligten für Flora und Fauna der Stadt abgestimmt, dass der 20. April der beste Termin sei, um die Wasserbüffel auf die Erlenseer Sommerweiden in die Weideswiesen zu bringen, heißt es in einer städtischen Pressemitteilung.

Erwartet werden zehn Tiere, darunter Mutterkühe mit Kälbern und der Chef der Herde, der sogenannte Wasserbüffelbulle „007“. „Ich danke schon jetzt den Bürgern Erlensees für den vorbildlichen und respektvollen Umgang mit den Tieren auch in diesem Jahr.

Erlensee ist für uns immer ein besonderes Erlebnis, weil das Interesse an keinem anderen unserer Büffelstandorte so groß ist und der Bezug der Erlenseer zu den Tieren so innig“, sagt Leinberger. Auch die kontinuierliche Begleitung von offizieller Seite der Stadt trage zu einem besonders freundschaftlichen Verhältnis bei.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.