facebook
Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
8 ° C - heiter
» mehr Wetter
Aktuelles
Hanau-Land, Maintal: Vorstand gefunden: Hochstädter Posaunenenchor macht weiter+++ 16:21 Uhr +++
Hanau-Land, Nidderau: Vortrag in Nidderau: Borgener und der Räuberbande auf der Spur+++ 15:50 Uhr +++
Lokales, Hanau: Kowol-Nachfolge: Matthias Zach bekundet Interesse+++ 15:27 Uhr +++
Lokales, Hanau: Ortsbeirat kann geplante Parkgebühr nicht verhindern+++ 12:56 Uhr +++
Sport, Großkrotzenburg: Großkrotzenburgs Maicher glaubt an den ersten Heimsieg+++ 12:43 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: "Kleeblatt"-Seniorenzentrum in Hochstadt wird im April eröffnet+++ 12:12 Uhr +++
Lokales, Großauheim: Rochusplatz: Ortsbeirat stimmt für verkehrsberuhigtes Konzept+++ 11:29 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Rodenbach bietet Willkommens-Bibliothek mit fünf Tablets+++ 10:13 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: Verbandsliga: SG Bruchköbel gegen Oberrad unter Zugzwang+++ 09:25 Uhr +++
Lokales, Hanau: Schlägerei am Freiheitsplatz: Mann schwer verletzt+++ 09:01 Uhr +++
Lokales, Hanau: Hanauer Einzelhandel hat von Innenstadt-Umbau profitiert+++ 19:54 Uhr +++
Hanau-Land, Erlensee: Erlensee sagt Ja zu Lidl+++ 17:58 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: DRK sendet Notruf+++ 17:08 Uhr +++
Aktuelles

Waldstraße: FDP fordert mehr bessere Beleuchtung

Maintal

  • img
    Mehr Licht für die Waldstraße: Aus Sicht der Maintaler FDP mangelt es in diesem Bereich an ausreichender Beleuchtung. Das soll sich ändern. Foto: PM

Maintal. Mehr Licht an der Waldstraße: Die FDP findet, dass die Einmündung Waldstraße/Fechenheimer Weg und dem Zebrastreifen vor der Waldschule zu einer finsteren Passage geworden ist und fordert dort deshalb nun mehr Licht.

Artikel vom 11. Januar 2017 - 08:07

Anzeige

„Das Teilstück zwischen der Einmündung Waldstraße/Fechenheimer Weg und dem Zebrastreifen vor der Waldschule ist zu einer finsteren Passage geworden“, stellt Klaus Gerhard, Vorsitzender der Maintaler FDP, fest.

Gerhard reagiert damit auf mehrere Hinweise und Beschwerden aus der Bevölkerung. Die Situation vor Ort habe sich stark geändert, seit die Fremdbeleuchtung, die bis in das vergangene Jahr hinein noch vom Schaufenster einer ehemaligen Apotheke in der Waldstraße ausgegangen war, nicht mehr vorhanden sei.

Auf Bürgerhinweise reagiert
Nach Meinung der FDP Maintal ist es sinnvoll, durch Straßenlaternen in diesem Abschnitt für eine bessere Beleuchtung zu sorgen. Die Maintaler FDP-Fraktion hat nun auf Bürgerhinweise reagiert und einen Antrag zur Februar-Sitzung der Stadtverordnetenversammlung gestellt, in dem eine Überprüfung und Erweiterung der Straßenbeleuchtung in der Waldstraße gefordert wird. Die Liberalen streben an, dass der Magistrat gemeinsam mit der für die Straßenbeleuchtung verantwortlichen Maintal-Werke GmbH (MWG) aktiv wird.

Die MWG solle schnellstmöglich die fehlende Beleuchtung ergänzen, damit die Schulkinder auch in der dunklen Jahreszeit sicher den Fechenheimer Weg überqueren und zur Waldschule gelangen können, so die Freien Demokraten.

Gerhard: "Um die vielen Kleinigkeiten kümmern"
Klaus Gerhard betont, diese Maßnahme sei eine von mehreren kleinen, aber wichtigen Maßnahmen, die in der Vergangenheit nicht angegangen wurden: „Wir müssen nicht nur die großen Bauwerke im Auge haben, sondern uns auch um die vielen Kleinigkeiten kümmern, die in den vergangenen Jahren liegen geblieben sind“, macht Gerhard deutlich.

Der Maintaler FDP-Vorsitzende schließt seine Ausführungen mit einem Wunsch ab: „Wir hoffen auf eine große Mehrheit unter den Stadtverordneten, um Licht in einen dunklen Straßenabschnitt zu bringen.“



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.