Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
22 ° C - wolkig
» mehr Wetter
Aktuelles
Hanau-Land, Großkrotzenburg: Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe veranstaltet erstes Begegnungscafé+++ 15:08 Uhr +++
Hanau-Land, Nidderau: Heinrich Messerschmidt erhält eine Gedenktfafel+++ 14:46 Uhr +++
Hanau-Land, Gründau-Rothenbergen: Nächtlicher Feuerwehreinsatz: 80 Strohballen in Flammen+++ 12:28 Uhr +++
Hanau-Land, Birstein: Fahrlässige Tötung: Angeklagter zu Bewährungsstrafe verurteilt+++ 12:04 Uhr +++
Hanau-Land, Schöneck: Niddersteg: Ortsbeirat will endlich Ergebnisse sehen+++ 11:39 Uhr +++
Lokales, Steinheim: Ja zum Seniorenwohnen: Ortsbeirat begrüßt Neubau am Kreuzweg+++ 11:12 Uhr +++
Hanau-Land, Wächtersbach: Diebstahl im Supermarkt: Polizei nimmt zwei Personen fest+++ 10:35 Uhr +++
Hanau-Land, Bruchköbel: Spatenstich für 37 Eigentumswohnungen: Fertigstellung Ende 2018+++ 09:35 Uhr +++
Hanau-Land, Ronneburg: Breitband: Gemeinde Ronneburg setzt Telekom unter Druck+++ 19:01 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Viel Zeit zum Netzwerken: Erste Business Lounge in Maintal+++ 18:05 Uhr +++
Aktuelles
Hanau-Land, Großkrotzenburg: Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe veranstaltet erstes Begegnungscafé+++ 15:08 Uhr +++

Nidderauerin verursacht Unfall in Büdingen

Nidderau

  • img
    Eine Nidderauerin hat einen Unfall verursacht. Symbolbild: Becker

Nidderau. Ohne auf die Vorfahrt einer anderen Verkehrsteilnehmerin zu achten, ist eine 40-jährige Nidderauerin am Donnerstagmorgen mit ihrem Opel in ein Kreuzung im Büdinger Stadtteil Büches eingefahren und damit einen Unfall verursacht. 

Artikel vom 21. April 2017 - 09:47

Anzeige

Von Andreas Ziegert

Eine 48-jährige Ford-Fahrerin aus Büdingen, die von Orleshausen kommend auf die Kreuzung Frankfurter Straße/Am Schafgarben einfuhr, konnte einen Zusammenprall nicht mehr verhindern. Die Nidderauerin hatte wohl übersehen, dass an der Kreuzung derzeit aufgrund einer Umleitung die Vorfahrt geändert ist.

Bei dem Unfall verletzte sich die Büdingerin leicht, es entstand ein Sachschaden von 16.000 Euro. Aufgrund der Bergungsarbeiten kam es zu erhebliche Behinderungen des Durchgangsverkehrs.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.