Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
9 ° C - bedeckt
» mehr Wetter
Aktuelles
Lokales, Hanau: Vorwurf Vergewaltigung: Physiotherapeut steht vor Gericht+++ 21:57 Uhr +++
Hanau-Land, Nidderau: Schildmaid schwingt Schwert: Escrima im Rollenspiel lernen+++ 19:03 Uhr +++
Lokales, Hanau: Stadt und Polizei einig: Hanau ist sicher+++ 16:37 Uhr +++
Sport, Maintal: Michael Raudnitzky verlängert beim FSV Bischofsheim+++ 15:03 Uhr +++
Hanau-Land, BadOrb: Einbrecher klauen Tresor der Toskana Therme+++ 14:38 Uhr +++
Lokales, KleinAuheim: Fahrerflucht: Polizei sucht schwarzen Audi+++ 14:30 Uhr +++
Hanau-Land, Neuberg: Ohne Beute geflohen: Einbrecher richten Schaden an+++ 14:26 Uhr +++
Hanau-Land, Bruchköbel: Josef und Dana Pastor liegen auf gleicher politischen Wellenlänge+++ 11:34 Uhr +++
Lokales, Hanau: Milder Winter tut Straßen und Stadtkasse gut+++ 11:06 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Verletzter Zuschauer wird nach Balkonsturz operiert+++ 09:39 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: Derby: Klarer Sieg der SGB gegen Großkrotzenburg+++ 18:45 Uhr +++
Sport, Hanau: Kreisliga A Hanau: Windecken feiert Aufstieg+++ 18:35 Uhr +++
Sport, Mittelbuchen: FC Mittelbuchen siegt unerwartet deutlich gegen SV Gläserzell+++ 18:17 Uhr +++
Hanau-Land, Main-Kinzig-Kreis: Born to be wild: Zum "Anlassen" gab es das Ja-Wort+++ 17:41 Uhr +++
Aktuelles
Lokales, Hanau: Vorwurf Vergewaltigung: Physiotherapeut steht vor Gericht+++ 21:57 Uhr +++

L3309 wird ab Juni saniert

Großkrotzenburg

  • img
    Die L3309 wird wohl ab Juni saniert (Symbolbild).

Großkrotzenburg. Die am Kraftwerk Staudinger vorbei führende L 3309, eine direkte Durchgangsstraße nach Großauheim, wird voraussichtlich ab Juni saniert.

Artikel vom 02. April 2017 - 14:17

Anzeige

Die zuständige Behörde „Hessen Mobil“ hat der Verwaltung bei einem Behördentermin erste Details mitgeteilt. Wie die Gemeinde informiert, werden die Sanierungsarbeiten in vier Bauabschnitten vollzogen. Diese gehen mit einer Vollsperrung einher. Lediglich der Busverkehr kann während zwei Bauabschnitten aufrecht erhalten bleiben, die Passage von Fußgängern und Radfahrern wird voraussichtlich dauerhaft möglich sein.

Kritik gab es seitens des Vereins „Fachwerk“. „Die Gewerbetreibenden haben es zu Recht als Katastrophe bezeichnet, dass unser Ort erneut von einer Vollsperrung betroffen sein wird“, so Bürgermeister Thorsten Bauroth. Die letzte monatelange Sperrung ging mit Staus auf der B 8 während der Hauptverkehrszeiten einher.

Bauroth und die Verwaltung werden in Absprache mit dem Gewerbeverein bei Hessen Mobil auf eine optimale Beschilderung hinwirken, die bei der letzten Sperrung nicht gegeben war. „Es gilt, den Schaden bei unseren Gewerbetreibenden so gering wie möglich zu halten und auf eine zügige Durchführung zu hoffen.“



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.