facebook
Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
10 ° C - Regen
» mehr Wetter
Aktuelles
Sport, Fußball: Trennung: Agnetelli nicht mehr Trainer von Bruchköbel II+++ 17:12 Uhr +++
Hanau-Land, Freigericht: Kripo vermutet Brandstiftung: Feuer in einer Sportsbar+++ 16:14 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Einbrecher stehlen komplette Wochenend-Einnahmen+++ 13:47 Uhr +++
Sport, Fußball: Geht das Favoritensterben im Kreispokal weiter?+++ 11:04 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: Oberliga, Frauen: Vier Pleiten in Folge - SGB im Abstiegskampf+++ 20:17 Uhr +++
Sport, Langenselbold: Winter Cup in Langenselbold: Niederissigheim siegt gegen Wolfgang+++ 19:49 Uhr +++
Hanau-Land, Großkrotzenburg: Eigentlich ganz zufrieden: Jugendforum tagt erstmals im JUZ+++ 18:22 Uhr +++
Sport, Region Hanau: Kreispokal-Achtelfinale: Beide Verbandsligisten ausgeschieden+++ 18:07 Uhr +++
Hanau-Land, Wachenbuchen: Musik und Tanz dominieren bei den Sitzungen der Rot-Weißen+++ 15:47 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Diakonische Pflege Rodenbach feiert 100-jähriges Bestehen+++ 15:07 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Kostenloser Abholservice sammelt Obstbaumschnitt ein+++ 14:21 Uhr +++
Lokales, Großauheim: Rochusplatz: Ortsbeirat tendiert zur verkehrsberuhigten Variante+++ 13:30 Uhr +++
Aktuelles

L3009 wird ausgebaut: Vorarbeiten beginnen am 17. Februar

Hammersbach

  • img
    Die L3009 wird im Sommer ausgebaut. Die Vorarbeiten dazu finden schon im Februar statt (Symbolbild).

Hammersbach/Ronneburg. Die L3009 zwischen dem Hammersbacher Ortsteil Marköbel und Ronneburg/Hüttengesäß soll im Sommer einer Länge von rund 1 Kilometer ausgebaut werden.  Die ersten Arbeiten beginnen am Freitag, 17. Februar.

Artikel vom 13. Februar 2017 - 16:06

Anzeige

Durch den geplanten Ausbau der Landesstraße auf diesem Abschnitt wird auch der Streckenverlauf leicht verändert. Die zurzeit sehr engen Kurvenradien sollen dort in diesem Bereich entsprechend aufgeweitet werden. Hierzu müssen jedoch verschiedene Bäume und Gehölze im künftigen Baufeld entfernt werden.

Aufgrund naturschutz- und artenschutzrechtlicher Bestimmungen erfolgen diese vorgreifenden Maßnahmen bis Ende Februar, also bereits im Vorfeld der eigentlichen Bauarbeiten. Damit kann insbesondere auf die Brutzeiten der Vögel Rücksicht genommen werden. 

Vollsperrung nicht erforderlich
Die erforderlichen Arbeiten werden voraussichtlich ab kommenden Freitag, 17. Februar, für die Dauer von zwei bis drei  Werktagen durchgeführt, wobei auch der Samstag eingeschlossen ist. Eine Vollsperrung der Landesstraße ist für diesen Zeitraum jedoch nicht erforderlich.

Dennoch muss der Verkehr aus Sicherheitsgründen temporär mehrmals kurzzeitig angehalten werden. Für die Verkehrsteilnehmer ist somit lediglich mit geringen Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.