facebook
Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
10 ° C - Regen
» mehr Wetter
Aktuelles
Sport, Fußball: Trennung: Agnetelli nicht mehr Trainer von Bruchköbel II+++ 17:12 Uhr +++
Hanau-Land, Freigericht: Kripo vermutet Brandstiftung: Feuer in einer Sportsbar+++ 16:14 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Einbrecher stehlen komplette Wochenend-Einnahmen+++ 13:47 Uhr +++
Sport, Fußball: Geht das Favoritensterben im Kreispokal weiter?+++ 11:04 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: Oberliga, Frauen: Vier Pleiten in Folge - SGB im Abstiegskampf+++ 20:17 Uhr +++
Sport, Langenselbold: Winter Cup in Langenselbold: Niederissigheim siegt gegen Wolfgang+++ 19:49 Uhr +++
Hanau-Land, Großkrotzenburg: Eigentlich ganz zufrieden: Jugendforum tagt erstmals im JUZ+++ 18:22 Uhr +++
Sport, Region Hanau: Kreispokal-Achtelfinale: Beide Verbandsligisten ausgeschieden+++ 18:07 Uhr +++
Hanau-Land, Wachenbuchen: Musik und Tanz dominieren bei den Sitzungen der Rot-Weißen+++ 15:47 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Diakonische Pflege Rodenbach feiert 100-jähriges Bestehen+++ 15:07 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Kostenloser Abholservice sammelt Obstbaumschnitt ein+++ 14:21 Uhr +++
Lokales, Großauheim: Rochusplatz: Ortsbeirat tendiert zur verkehrsberuhigten Variante+++ 13:30 Uhr +++
Aktuelles

Erbärmlicher Zustand der L3195: Keine Besserung in Sicht

Neuberg

  • img
    Nichts für eine harte Federung: Der Straßenbelag auf der Landstraße zwischen Oberissigheim und Rüdigheim ist nach Ansicht vieler Bürger in einem katastrophalen Zustand. Foto: PM

Neuberg/Bruchköbel. Flicken und Schlaglöcher, wohin man auch sieht. Die Landesstraße 3195 zwischen Oberissigheim und Rüdigheim ist in einem erbärmlichen Zustand. Daran wird sich so schnell auch nichts ändern.

Artikel vom 15. Februar 2017 - 09:54

Anzeige

Dies hat der Landtagsabgeordnete Christoph Degen (SPD) aus Neuberg jetzt bei einer Anfrage im Hessischen Verkehrsministerium erfahren. Erst nach 2022 bestehe wieder die Chance, dass der Asphalt auf der Strecke erneuert werde, teilte Degen jetzt mit.

Viele Bürger aus seinem Wahlkreis kämen auf ihn zu, um sich über Sanierungsplanungen verschiedener Straßen zu erkundigen, sagt Degen. Als besonders sanierungsbedürftig gelte dabei die besagte Landstraße 3195 zwischen Rüdigheim und Oberissigheim sowie das Brückenbauwerk am Ortsausgang Rüdigheim in Richtung Friedhof.

Enttäuschende Antwort
Die Antwort des Verkehrsministeriums sei enttäuschend gewesen, da darin keine verbindlichen Aussagen getroffen würden. Eine Sanierung der L 3195 zwischen Rüdigheim und Oberissigheim sei nicht in der aktuellen Sanierungsoffensive des Landes enthalten. Eine Erneuerung der Strecke sei nach Angaben des Ministeriums erst nach 2022 geplant.

„Dabei weist die Straße seit Jahren eklatante Mängel auf“, beklagt auch Neubergs Bürgermeisterin Iris Schröder (SPD) den Zustand der Straße. Unverständlich und „kurios“ ist für Schröder, dass vor Jahren das Teilstück der Straße zwischen Oberissigheim und Niederissigheim erneuert worden sei.

Ministerium: Sanierungsstau
Ursprünglich sei dann auch geplant gewesen, den Teil bis Rüdigheim wieder in einen fahrtüchtigen Zustand zu versetzen. Letztlich habe man sich aber dann dafür entschieden, die Alternativroute nach Hammersbach zu erneuern. „Das hat niemand wirklich verstanden“, so die Neuberger Verwaltungschefin.

Das Ministerium begründet seine Untätigkeit mit einem Sanierungsstau. Im Antwortschreiben heißt es: „Da nicht alle Strecken gleichzeitig saniert werden können, wurden alle Streckenabschnitte, bei denen aus fachlicher Sicht ein Handlungsbedarf festgestellt wurde, in einem Verfahren bewertet, um die dringlichsten Vorhaben nach objektiven fachlichen Kriterien zu ermitteln.“

Degen: "Diese Aussage hilft Bürgern nur wenig"
Demnach führe ein schlechter Straßenzustand, der hier gegeben ist, nicht automatisch zu einer hohen Dringlichkeit, mutmaßt der Politiker. „Diese Aussage hilft Bürgern nur wenig“, bemängelt Degen. Auch für die Brückenerneuerung in Rüdigheim stehe noch kein Termin fest.

„Hier haben wir schon seit Jahren die Situation, dass die Brücke nur noch einspurig befahrbar ist“, sagt der Landtagsabgeordnete. Zwar sei auch sie in der Sanierungsoffensive enthalten, eine verbindliche Aussage habe der Minister jedoch auch hier nicht gemacht.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.