Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
9 ° C - bedeckt
» mehr Wetter
Aktuelles
Lokales, Hanau: Vorwurf Vergewaltigung: Physiotherapeut steht vor Gericht+++ 21:57 Uhr +++
Hanau-Land, Nidderau: Schildmaid schwingt Schwert: Escrima im Rollenspiel lernen+++ 19:03 Uhr +++
Lokales, Hanau: Stadt und Polizei einig: Hanau ist sicher+++ 16:37 Uhr +++
Sport, Maintal: Michael Raudnitzky verlängert beim FSV Bischofsheim+++ 15:03 Uhr +++
Hanau-Land, BadOrb: Einbrecher klauen Tresor der Toskana Therme+++ 14:38 Uhr +++
Lokales, KleinAuheim: Fahrerflucht: Polizei sucht schwarzen Audi+++ 14:30 Uhr +++
Hanau-Land, Neuberg: Ohne Beute geflohen: Einbrecher richten Schaden an+++ 14:26 Uhr +++
Hanau-Land, Bruchköbel: Josef und Dana Pastor liegen auf gleicher politischen Wellenlänge+++ 11:34 Uhr +++
Lokales, Hanau: Milder Winter tut Straßen und Stadtkasse gut+++ 11:06 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Verletzter Zuschauer wird nach Balkonsturz operiert+++ 09:39 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: Derby: Klarer Sieg der SGB gegen Großkrotzenburg+++ 18:45 Uhr +++
Sport, Hanau: Kreisliga A Hanau: Windecken feiert Aufstieg+++ 18:35 Uhr +++
Sport, Mittelbuchen: FC Mittelbuchen siegt unerwartet deutlich gegen SV Gläserzell+++ 18:17 Uhr +++
Hanau-Land, Main-Kinzig-Kreis: Born to be wild: Zum "Anlassen" gab es das Ja-Wort+++ 17:41 Uhr +++
Aktuelles
Lokales, Hanau: Vorwurf Vergewaltigung: Physiotherapeut steht vor Gericht+++ 21:57 Uhr +++

Schwer verletzt: Kind in Rodenbach von Dobermann gebissen

Rodenbach

  • img
    Ein solcher Dobermann hat in Niederrodenbach einen sechsjährigen Jungen mehrfach gebissen. Foto: Pixabay

Rodenbach. Ein sechsjähriger Junge ist am Donnerstagnachmittag von einem Dobermann gebissen und schwer verletzt worden. Das teilte das Polizeipräsidium Südosthessen mit.

Artikel vom 30. März 2017 - 22:31

Anzeige

Mehrere Kinder hätten gegen 15 Uhr auf einem privaten Anwesen in Niederrodenbach gespielt, wo auch der Hund unterwegs gewesen sei. Das Kind sei aus bisher noch unbekannten Gründen zu Fall gekommen und am Boden liegend von dem Dobermann mehrfach in den Rücken gebissen worden. Auch am Kopf erlitt das Kind eine schwerwiegende Wunde, die zehn Zentimeter lang und bis zur Schädeldecke tief war. Der Junge wurde noch am Abend in der Frankfurter Uniklinik operiert. Der Hund wurde von den Polizeibeamten zur Verwahrung ins Tierheim gebracht.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.