Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
27 ° C - sonnig
» mehr Wetter
Aktuelles
Hanau-Land, Nidderau: Nach zehn Jahren: Pfarrerin Erichsen-Wendt verlässt Windecken+++ 12:20 Uhr +++
Hanau-Land, Langenselbold: Begehrte Wolle: Wüllners Alpakas werden vom Fachmann geschoren+++ 11:54 Uhr +++
Lokales, Wolfgang: Ab Sommer im Verkauf: Orchester spielen Stücke für CD ein+++ 11:46 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Bangen um das Kleingarten-Idyll zwischen Schnellstraße und Main+++ 10:39 Uhr +++
Sport, Hanau: Rückblick: Starke HSG-Abwehr macht den Unterschied+++ 10:05 Uhr +++
Hanau-Land, Schöneck: Steuerungsgruppe für "1250 Jahre Dorfelle" stellt Planungen vor+++ 09:53 Uhr +++
Hanau-Land, Ronneburg: Diebe klauen Navigationsgeräte und Lenkräder+++ 09:04 Uhr +++
Lokales, Hanau: Wegen neuem Gesetz: Hanauer Spiellokale müssen bangen+++ 21:00 Uhr +++
Sport, Hanau: Hanauer Daniyel Cimen spielte 2006 im DFB-Pokalfinale+++ 19:51 Uhr +++
Hanau-Land, Bruchköbel: Hof- und Gassenfest muss auf einige Teilnehmer verzichten+++ 17:47 Uhr +++
Hanau-Land, Hanau: Mobile Blitzer rund um Hanau+++ 16:11 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Einbrecher stehlen Geld aus Büro, scheitern aber am Tresor+++ 15:31 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Mit Mercedes-Karosse verunglückt und abgehauen+++ 15:13 Uhr +++
Hanau-Land, Main-Kinzig-Kreis: Opferstöcke geplündert: Junge Diebe kommen mit Bewährung davon+++ 14:06 Uhr +++
Hanau-Land, Nidderau: Gemeindepfarrerin Friederike Erichsen-Wendt verlässt Windecken+++ 13:50 Uhr +++
Hanau-Land, Großkrotzenburg: Schüler aus schwedischer Partnerstadt besuchen Großkrotzenburg+++ 12:11 Uhr +++
Hanau-Land, Main-Kinzig-Kreis: "Hässeler Weiher": Pferde helfen beim Naturschutz+++ 11:59 Uhr +++
Aktuelles
Hanau-Land, Nidderau: Nach zehn Jahren: Pfarrerin Erichsen-Wendt verlässt Windecken+++ 12:20 Uhr +++

Schwer verletzt: Kind in Rodenbach von Dobermann gebissen

Rodenbach

  • img
    Ein solcher Dobermann hat in Niederrodenbach einen sechsjährigen Jungen mehrfach gebissen. Foto: Pixabay

Rodenbach. Ein sechsjähriger Junge ist am Donnerstagnachmittag von einem Dobermann gebissen und schwer verletzt worden. Das teilte das Polizeipräsidium Südosthessen mit.

Artikel vom 30. März 2017 - 22:31

Anzeige

Mehrere Kinder hätten gegen 15 Uhr auf einem privaten Anwesen in Niederrodenbach gespielt, wo auch der Hund unterwegs gewesen sei. Das Kind sei aus bisher noch unbekannten Gründen zu Fall gekommen und am Boden liegend von dem Dobermann mehrfach in den Rücken gebissen worden. Auch am Kopf erlitt das Kind eine schwerwiegende Wunde, die zehn Zentimeter lang und bis zur Schädeldecke tief war. Der Junge wurde noch am Abend in der Frankfurter Uniklinik operiert. Der Hund wurde von den Polizeibeamten zur Verwahrung ins Tierheim gebracht.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.