Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
20 ° C - heiter
» mehr Wetter
Aktuelles
Hanau-Land, Rodenbach: Trinkwasserbrunnen für ein Dorf im Tschad: Aktion in Rodenbach+++ 10:35 Uhr +++
Lokales, Hanau: HANAUER Bundesligatrainer startet!+++ 07:00 Uhr +++
Lokales, Hanau: HA-Leser wählen Dollmann zum Märchendarsteller 2017+++ 18:51 Uhr +++
Lokales, Hanau: "Fürstenbahnhof" im Test+++ 18:23 Uhr +++
Sport, Erlensee: Fußball: FC Erlensee ist heiß auf die Gruppenliga+++ 16:33 Uhr +++
Lokales, Hanau: Tiefgarage am Hanauer Marktplatz ist wieder geöffnet+++ 11:15 Uhr +++
Lokales, Hanau: Nach 22 Prozesstagen: Das wissen wir im Volke-Prozess+++ 22:30 Uhr +++
Lokales, Region Hanau: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf A45+++ 19:52 Uhr +++
Lokales, Hanau: Kunst veredelt Hafencarrée+++ 17:23 Uhr +++
Lokales, Hanau: Festspiel-Schauspieler wollen Revanche im Märchenkick+++ 17:16 Uhr +++
Lokales, Hanau-Steinheim: DJK-Kerb in Steinheim kehrt ab Freitag an den Main zurück+++ 17:11 Uhr +++
Hanau-Land, Freigericht: Kleiner Ort, ganz groß: Hüttelngesäß hat sogar eigenes Standesamt+++ 16:49 Uhr +++
Sport, Hanau: Fußball: Es geht los im Kreispokal+++ 14:20 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Mit Buch die Scheu gegenüber Menschen mit Dysmelien abbauen+++ 13:00 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Pilotprojekt "Essbare Stadt" am Bischofsheimer Stadtteilzentrum+++ 12:44 Uhr +++
Aktuelles
Hanau-Land, Rodenbach: Trinkwasserbrunnen für ein Dorf im Tschad: Aktion in Rodenbach+++ 10:35 Uhr +++

Nachbarn greifen ein und löschen Brand

Rodenbach

  • img
    Die Feuerwehr musste nur noch Nachlöscharbeiten erledigen, weil Nachbarn beherzt eingegriffen haben (Symbolbild).

Rodenbach. Wegen eines Brandes in einem Mehrfamilienhaus sind die Rodenbacher Feuerwehren am Samstagabend gegen 18.17 Uhr zusammen mit der Drehleiter aus Langenselbold und dem DRK in die Oberrodenbacher Bergstraße alarmiert worden.

Artikel vom 10. April 2017 - 12:03

Anzeige

Nach ersten Meldungen sollte dort eine Küche brennen und sich noch ein Kind in der Wohnung befinden, teilt der Gemeindebrandinspektor René Hermann mit. Doch glücklicherweise war der kleine Brand in einer Wohnung im Obergeschoss bereits durch beherztes Eingreifen der Nachbarschaft weitgehend gelöscht worden.

Der Trupp musste nur noch kleinere Nachlöscharbeiten erledigen und die Wohnung belüften. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung wurden ambulant vor Ort behandelt. Es waren zirka 40 Rettungskräfte der Feuerwehr und des DRK im Einsatz.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.