Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
8 ° C - Regen
» mehr Wetter
Aktuelles
Sport, Großkrotzenburg: Erneute Heimniederlage für FC Germania Großkrotzenburg+++ 19:34 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: Derby: HSC revanchiert sich bei der SGB für Hinspielniederlage+++ 18:57 Uhr +++
Sport, Hanau: HSG Hanau mit Sieg bei letztem Heimspiel+++ 18:27 Uhr +++
Sport, Mittelbuchen: Hessenliga: FC Mittelbuchen auf Abstiegskurs+++ 14:11 Uhr +++
Hanau-Land, Freigericht-Bernbach: Einbrecher erbeuten Zigaretten im Wert von 2500.- Euro+++ 13:26 Uhr +++
Hanau-Land, Ronneburg: Ronneburg lotet Wohnmöglichkeiten für Senioren aus+++ 11:04 Uhr +++
Hanau-Land, Main-Kinzig-Kreis: IHK fordert bessere Autobahn-Infrastruktur+++ 09:00 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: SG Bruchköbel feiert trotz Auswärtsniederlage+++ 21:15 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Vorbereitungen für Außengastronomie am Mainufer laufen+++ 16:08 Uhr +++
Hanau-Land, Erlensee: Sicherer Zugang: Neuer Gehweg zum Sportzentrum fertiggestellt+++ 15:24 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Rodenbach: Weltoffene Gemeinde ohne offizielle Verschwisterung+++ 14:54 Uhr +++
Aktuelles

Das ist das Programm der "Büdesheimer Schlosskonzerte"

Schöneck

  • img
    Cellistin Larissa Nagel, ein Eigengewächs der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden, tritt im September bei den Schlosskonzerten auf. Foto: PM

Schöneck. Obwohl das Büdesheimer Schloss nicht mehr für die „Büdesheimer Schlosskonzerte“ zur Verfügung steht, wird die seit mehr als 30 Jahren beliebte klassische Konzertreihe der Musikschule Schöneck-Nidderau-Niederdorfelden unter diesem Namen weitergeführt. Fünf Konzerte finden sonntags jeweils um 17 Uhr statt.

Artikel vom 03. Februar 2017 - 08:35

Anzeige

Die Konzertorte sind in diesem Jahr das Dorfgemeinschaftshaus Schöneck-Oberdorfelden und die evangelische Andreaskirche in Büdesheim. Die Veranstaltungen sind durch das Engagement des „Förderkreises Büdesheimer Schlosskonzerte“ abermals organisatorisch und finanziell abgesichert.

Zum Saisonauftakt am Sonntag, 26. Februar, hat die Musikschule den Ausnahmegitarristen Tristan Angenendt gewinnen können. In den Mittelpunkt seines Programms „Das goldene Zeitalter der spanischen Gitarre“ wird der Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe das Vermächtnis Andrés Segovias stellen. Das Konzert findet statt im Dorfgemeinschaftshaus Oberdorfelden.

Hahn war Mitglied des HR-Sinfonieorchesters
Im zweiten Konzert der Reihe am 26. März arbeiten Michael Hahn (Violine) und Klavierpartner Rüdiger Klein die folkloristischen Klänge berühmter Komponisten heraus. Edvard Grieg, Béla Bartók, Leoš Janácek und Enrique Granados stehen unter anderem auf dem Programm.

Michael Hahn war bis 2015 Mitglied des HR-Sinfonieorchesters. Die Kammermusik mit den verschiedensten Ensembles stellt einen bedeutenden Teil seiner künstlerischen Arbeit dar. Rüdiger Klein begeisterte in der vergangenen Schlosskonzert-Saison bereits als Begleiter von „Vierfarben Saxophon“.

 


Traverso, Barockvioline und Violone
Das dritte Abonnementskonzert verspricht interessante Sprünge durch die Zeiten. Am 21. Mai kommt das „Trio Zeitsprung“ nach Büdesheim. Traverso, Barockvioline und Violone stehen den modernen Instrumenten Flöte, Violine und Kontrabass gegenüber. Auch Gesang binden Kathrin Sertkaya, Michael Spiecker und Lena Sperrfechter in ihre Programme ein.

Dieses Konzert mit ungewöhnlicher Besetzung folgt passend zu Pfingsten dem geistigen Thema „Der Wind weht, wo er will“ auf der Reise durch unterschiedliche Epochen und Stile. Immer wieder wählen Schüler der Musikschule die Musik zum Beruf. Bis 2012 war die Cellistin Larissa Nagel Schülerin von Christoph Möller. Auch heute noch ist sie der Musikschule verbunden, etwa durch ihre Mitwirkung bei „Cellyptica“.

Larissa Nagel tritt am 17. September auf
Am 17. September bestreitet Larissa Nagel, die an der Musikhochschule Frankfurt studiert und Mitglied zahlreicher Orchester und Ensembles ist, zusammen mit dem ebenfalls in Frankfurt studierenden koreanischen Klavierpartner Jaepyo Jeong das vierte Schlosskonzert der Saison mit dem Titel „Pohadka – Märchenhaftes“.

Der dritte Sonntag im November beschließt traditionell mit einem Konzert in der Andreaskirche Büdesheim die Konzertsaison der Schlosskonzerte. Im Jahr 2017 ist es der 19. November, an dem ein Flötenquartett, bestehend aus Imke Papst-Affeldt, Nicole Basadre, Annette Klose-Schwarz und Aline Severinjs die Querflötenfamilie von Piccolo bis Kontrabass vorstellen wird. Die Flötistinnen präsentieren ein vielfältiges Programm von Mozart über Debussy bis hin zu Jazzadaptionen.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.