Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
8 ° C - Regen
» mehr Wetter
Aktuelles
Sport, Großkrotzenburg: Erneute Heimniederlage für FC Germania Großkrotzenburg+++ 19:34 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: Derby: HSC revanchiert sich bei der SGB für Hinspielniederlage+++ 18:57 Uhr +++
Sport, Hanau: HSG Hanau mit Sieg bei letztem Heimspiel+++ 18:27 Uhr +++
Sport, Mittelbuchen: Hessenliga: FC Mittelbuchen auf Abstiegskurs+++ 14:11 Uhr +++
Hanau-Land, Freigericht-Bernbach: Einbrecher erbeuten Zigaretten im Wert von 2500.- Euro+++ 13:26 Uhr +++
Hanau-Land, Ronneburg: Ronneburg lotet Wohnmöglichkeiten für Senioren aus+++ 11:04 Uhr +++
Hanau-Land, Main-Kinzig-Kreis: IHK fordert bessere Autobahn-Infrastruktur+++ 09:00 Uhr +++
Sport, Bruchköbel: SG Bruchköbel feiert trotz Auswärtsniederlage+++ 21:15 Uhr +++
Hanau-Land, Maintal: Vorbereitungen für Außengastronomie am Mainufer laufen+++ 16:08 Uhr +++
Hanau-Land, Erlensee: Sicherer Zugang: Neuer Gehweg zum Sportzentrum fertiggestellt+++ 15:24 Uhr +++
Hanau-Land, Rodenbach: Rodenbach: Weltoffene Gemeinde ohne offizielle Verschwisterung+++ 14:54 Uhr +++
Aktuelles

Angriff auf Ehepaar: Mehrere Hinweise auf einen Mann

Hanau

  • img
    Die Polizei hat mehrere Hinweise auf einen Täter. Symbolbild: Becker

Hanau. Erste Erfolge bei den Ermittlungen nach einem Angriff am ersten Weihnachtsfeiertag auf einen 63-Jährigen und seine Ehefrau in Hanau: Bei der Polizei sind mehrere Hinweise auf denselben Mann eingegangen.

Artikel vom 11. Januar 2017 - 10:05

Anzeige

Von Christian Weihrauch

Mehr konnte die Polizei nach eigenen Angaben aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht sagen, erklärte ein Polizeisprecher auf Anfrage unserer Zeitung.

Der Mann war verletzt worden, als er seine Frau vor einem Schläger beschützte. Der etwa 25 Jahre alte Mann schlug der 65-jährigen Ehefrau unvermittelt ins Gesicht. Als der Ehegatte dazwischen ging, wurde er mehrfach auf den Kopf geschlagen und am Boden liegend getreten.

 


Der Täter hatte schwarze lockige Haare, dunkle Augen und trug einen Dreitagebart. Er ist zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und sang und redete in einer ausländischen Sprache vor sich hin.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Fall hat, soll sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 06181/100123 melden.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.